Nadia

Photo: Andrea Monica Hug

Nadia kommt ursprünglich aus dem Engadin, ist Film-Schauspiel-Studentin, Kochbuch-Autorin, Food-Bloggerin, Fotografin, Instagram-Influencer und momentan in allen Medien zu sehen. Nicht nur die NZZ und die Schweizer Illustriere interessieren sich für die junge Frau aus Pontresina, sogar das taiwanesische Fernsehen war schon bei ihr zu Besuch, und kurz vor unserem Treffen gab sie gerade noch ein Skype-Interview für eine englische Zeitschrift.

Photo: Andrea Monica Hug

“Ohne Instagram wäre das alles nicht möglich gewesen” – Nadia

Photo: Andrea Monica Hug

Du hast mit 19 Jahren dein erstes Kochbuch herausgegeben. Wahnsinn! Wie hat alles angefangen?
Ich habe schon immer gerne fotografiert und gerne gekocht. Als Teenager habe ich dann in einem Austauschjahr in Kanada 10kg zugenommen. Ich kam zurück, und setzte mich mit einem “Übergewicht” auseinander. Da ich Diäten schon früher hasste und das Essen zu sehr liebte, kam eigentlich nur eine Ernährungsumstellung in Frage. Ich habe mich informiert, was eine gesunde Ernährung ausmacht, und danach vermehrt Handyfotos von meinem Essen auf Instagram publiziert. Später bin ich auf Kamera-Fotos umgestiegen, aber ich erinnere mich noch, wie ich 100 Likes “total viel” fand. Innerhalb eines Monats hatte ich plötzlich 10’000 Abonennten, nach drei Monaten 30’000. Ich postete jeden Tag ein Foto, das Rezept dazu parallel auf meiner Website. Dann kam mir die Idee mit “Eat better not less“, meinem E-Book.

Photo: Andrea Monica Hug

Wie kam es dann zum Hardcover-Buch?
An einem Familientreffen fragte mich ein Cousin, ob ich nicht ein Kochbuch schreiben wolle. Der Verlag antwortete mir zwei Tage nach meinem E-Mail, dass sie interessiert seien. Innerhalb von vier Monaten stand das gesamte Kochbuch. Geplant waren 60 Rezepte, im Buch heute sind 100. Ich habe 5 Monate lang maximal 5 Stunden geschlafen – neben 6mal-pro-Woche-Sport und der Schauspielschule! Nach der deutschen Version des Buches habe ich dann selbst noch alles auf Englisch übersetzt. Seit kurzem ist es als E-Book draussen. Nach einer Woche war das Buch in der Erstauflage ausverkauft!

Photo: Andrea Monica Hug

Mantel: ZARA
Schal: ZARA
Top: Brandy Melville
Hose: Vero Moda
Schuhe: aus Barcelona
Tasche: aus Mailand
Ohrringe: aus London

Photo: Andrea Monica Hug

Wie würdest du deinen eigenen Stil beschreiben?
(lacht) …kaum bin ich zu Hause, siehst du mich im Trainer! Aber wenn ich ausgehe, trage ich gerne hohe Schuhe. Ich möchte aber unbedingt einmal Kochschürzen designen! Ausserdem habe ich ein Fetisch für Jacken. Diesen Mantel hier zum Beispiel habe ich in Weiss, Grün, Schwarz und Blau.

Photo: Andrea Monica Hug

Was ist für dich Glück?
Ich bin glücklich wenn ich anderen mit dem was ich mache eine Freude bereiten kann. Meine Leidenschaft zu teilen, dann kommt auch etwas zurück und dann bin ich glücklich. Viele haben mich gefragt, ob ich jetzt mega viel Geld habe, weil das Kochbuch draussen ist. Dabei ist es mir viel wichtiger, dass ich positives Feedback dafür bekomme, was ich mache. Wenn jemand mir ein Email schreibt, dass ein Rezept besonders gelungen sei, gibt mir das viel mehr, als beispielsweise 1’000 Franken. Was ich den Frauen weitergeben will ist, dass sie ohne schlechtes Gewissen viel essen können. Ganz nach meinem Motto “Eat better not less”.

Photo: Andrea Monica Hug

Was sind deine Ziele?
Man darf ja gross träumen, oder? Ich würde gerne weiter Bücher schreiben, eine eigene Produktelinie haben, Restaurants, meine eigene Fernseh-Sendung, aber nicht nur über’s Kochen! Es könnte auch eine Talkshow sein, etwas eigenes, etwas neues. Mal schauen.

Photo: Andrea Monica Hug

Mehr Infos zu Nadia, ihrem Blog und ihrem Buch auf
www.eatbetternotless.com

2 Comments
  • Lily
    Dezember 31, 2015

    Ich mag das kleid, das so in mode ist.

  • Jane
    Januar 3, 2016

    I love your fashion style.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *